Fallstudie

Thomas Gruppe

Globaler Hersteller von Metallkomponenten hält geschäftskritische Anwendungen jederzeit betriebsbereit - mit Stratus® everRun® Enterprise

Die Thomas Group ist eine internationale Unternehmensgruppe mit acht Standorten, die sich über Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien erstrecken. Im Laufe der Jahre hat die Thomas Group eine globale Produktionspräsenz aufgebaut, um ihren wachsenden Kundenstamm mit Produkten für die Aerosol-, Kosmetik-, Parfüm- und Pharmaindustrie zu bedienen. Mit mehr als 400 Mitarbeitern rund um den Globus und einem Jahresumsatz von 100 Millionen Euro ist die Thomas Group zu einem anerkannten Weltmarktführer in der Herstellung von Metallkomponenten geworden.

Die Herausforderung

Die Thomas Group hat ein modulares Fertigungssystem mit standardisierten Stanzwerkzeugen und Pressen im gesamten globalen Produktionsnetzwerk entwickelt, das es dem Unternehmen ermöglicht, schnell und flexibel auf Kundenanforderungen überall auf der Welt zu reagieren. Stanz- und Prozesstechnologien werden im eigenen Haus entwickelt und gebaut, und Programme zur kontinuierlichen Verbesserung sind in alle Betriebsbereiche integriert. Vom funktionalen Design bis zum Produkt-Engineering arbeitet die Thomas Group mit der neuesten Computer-Aided Design (CAD), Computer-Aided Manufacturing (CAM) und kooperativer Design-Software, um die Ideen und Konzepte der Kunden schnell in reale Produkte umzusetzen.

Seit 2002 betreibt die Thomas Group eine Citrix® Server-basierte Computing-Umgebung in einem gespiegelten Rechenzentrum am Hauptsitz in Langenselbold, Deutschland. Diese Server-Architektur ermöglicht es dem Unternehmen, Web-Applikationen wie Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management, CAD/CAM, Groupware und Microsoft® Office-Systeme schnell, einfach und mit geringem administrativem Aufwand an den acht internationalen Standorten bereitzustellen. Gleichzeitig bedeutet der Betrieb dieser geschäftskritischen Anwendungen auf zentralen Servern, dass ein Systemausfall die Produktivität an den Standorten weltweit beeinträchtigen könnte, was möglicherweise zu verzögerten Aufträgen, Unzufriedenheit der Kunden und sogar zu Umsatzeinbußen führen könnte.

Die Lösung

Im Jahr 2008 implementierte die Thomas Group die Software Stratus® everRun® Enterprise auf IBM® - und Dell® -x86-Servern, um ihre virtualisierten Windows® - und Linux® -Anwendungen kontinuierlich am Laufen zu halten. Mit everRun lebt eine Anwendung auf zwei virtuellen Maschinen. Fällt eine Maschine aus, läuft die Anwendung auf der anderen Maschine ohne Unterbrechungen oder Datenverlust weiter. Wenn eine Komponente ausfällt, wird sie durch die gesunde Komponente des zweiten Systems ersetzt, und die E/A wird automatisch auf den redundanten Server gespiegelt. Memory Check-Pointing stellt sicher, dass alle laufenden Transaktionen sowie die Daten im Speicher und Cache erhalten bleiben - ohne Neustart der Maschine.

Stratus everRun Enterprise-Software war einfach und kostengünstig zu installieren, ohne dass Änderungen an den Anwendungen vorgenommen werden mussten oder spezielle IT-Kenntnisse erforderlich waren. Stratus' Support-Center überwacht ständig alle Komponenten der Anwendungsumgebung und sendet automatisch proaktive Ausfallwarnungen über SNMP, wenn ein Problem auftritt, so dass die Mitarbeiter des Unternehmens sofort Maßnahmen ergreifen können, um Systemausfälle zu vermeiden.

2012 implementierte die Thomas Group everRun SplitSite® zur Vermeidung von campusübergreifenden Ausfallzeiten an ihren primären und redundanten Rechenzentrumsstandorten. SplitSite bietet Anwendungstoleranz über die beiden Rechenzentrumsstandorte hinweg durch synchrone Replikation für zusätzlichen Schutz vor größeren Ausfallzeiten aufgrund von lokalen Katastrophen wie Überschwemmungen und Stromausfällen.

"everRun SplitSite Cross-Campus Downtime Prevention bietet eine synchrone Replikation zwischen dem primären und dem sekundären Rechenzentrum in unserer Zentrale in Langenselbold. Dieser zusätzliche Schutz sichert unsere Anwendungen und Daten gegen lokal begrenzte Katastrophen und trägt dazu bei, die Geschäftskontinuität und die Always-on-Produktion weltweit zu gewährleisten."
Arno Fronert
Leiter der IT, Thomas Group

Die Ergebnisse

Seit der Implementierung von everRun Enterprise profitiert die Thomas Group von der kontinuierlichen Verfügbarkeit ihrer kritischen Anwendungen, um einen nahtlosen 24/7/365-Betrieb an ihren globalen Standorten zu unterstützen. everRun Die Software zur Vermeidung von Ausfallzeiten hilft dem Unternehmen, Business Continuity zu erreichen, die Datenintegrität aufrechtzuerhalten und die Compliance-Anforderungen zu erfüllen, indem sie kritische Büro-, Konstruktions-, Fertigungs- und Supply-Chain-Management-Anwendungen jederzeit betriebsbereit hält - und das einfach und kostengünstig.

Über Stratus

Stratus Technologies ist der führende Anbieter von infrastrukturbasierten Lösungen, die dafür sorgen, dass Anwendungen in der heutigen "Always-on"-Welt kontinuierlich laufen. Stratus ermöglicht den schnellen Einsatz von "Always-on"-Infrastrukturen - von Unternehmensservern bis hin zu Clouds - ohne Änderungen an den Anwendungen. Stratus' flexible Lösungen - Software, Plattform und Services - verhindern Ausfallzeiten, bevor sie entstehen, und gewährleisten die ununterbrochene Leistung wichtiger Geschäftsabläufe. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie stratus.com

Verwandte Dokumente

Nach oben blättern